Allgemein | Arbeitsrecht

Der erste Arbeitsvertrag: Welche Kündigungsfristen gelten?

Rechtsanwalt Marcel Reyher am 10. Oktober 2018

Die gesetzlichen Kündigungsfristen sind geregelt in § 622 BGB. Dabei beträgt diese in den ersten fünf Jahren lediglich ein Monat. Um als Arbeitnehmer besser abgesichert zu sein, kann man versuchen, eine längere Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag zu vereinbaren. Weitere Fragen: Was ist ein Arbeitsvertrag? Muss ein Arbeitsvertrag schriftlich geschlossen werden? Wie lange dauert die Probezeit? Befristeter […]

Allgemein | Arbeitsrecht

Der erste Arbeitsvertrag: Was ist ein Arbeitsvertrag?

Rechtsanwalt Marcel Reyher am 10. Oktober 2018

Die Funktion des Arbeitsvertrages ist die Regelung des Arbeitsverhältnisses. Das bedeutet, er legt Rechte und Pflichten von beiden Seiten fest. Zum Beispiel, wieviel Arbeitszeit der Arbeitnehmer erbringen muss, wieviel Lohn er dafür enthält und welche Aufgaben der Arbeitnehmer hat. Meist wird außerdem eine Probezeit vereinbart und bei befristeten Verträgen wird die Dauer des Arbeitsverhältnisses festgelegt. […]

Allgemein | Arbeitsrecht

Der erste Arbeitsvertrag

Rechtsanwalt Marcel Reyher am 10. Oktober 2018

Ist der Abschluss geschafft, wartet auf viele junge Leute die nächste Herausforderung: Der erste Job und somit der erste Arbeitsvertrag. Eine völlig neue Situation, die für viel Verunsicherung sorgt. Fragen kommen auf: „Auf was muss ich achten? Was kommt auf mich zu? Welche Rechte und Pflichten habe ich? Und was darf der Arbeitgeber?“ Diese und […]

Allgemein | Vertragsrecht

„Datenschutzauskunft-Zentrale“: Abzocke im Namen der DSGVO

Rechtsanwältin Verena Volmer am 8. Oktober 2018

In den letzten Tagen häufen sich bei Freiberuflern und Unternehmern Anschreiben einer „Datenschutzauskunft-Zentrale“. Das Unternehmen aus Malta versucht darin, Unternehmer zum Abschluss eines kostenpflichtigen Abos über 498 € zu bewegen. Das offiziell klingende Schreiben eines angeblichen Verbandes fordert den Empfänger auf, sich in ein angebliches Gewerbeverzeichnis eintragen zu lassen. Doch nicht nur das: Es wird […]

Strafrecht

Die Tücken des Wiedererkennens

Rechtsanwalt Tobias Goldkamp am 8. Oktober 2018

Soll ein Täter durch die Aussage eines Zeugen überführt werden, der ihn identifiziert haben will, setzt dies nach der Rechtsprechung grundsätzlich eine Wahllichtbildvorlage oder Wahlgegenüberstellung voraus. Die Identifizierung ist ein irrtums- und fehleranfälliger Vorgang, wie ein Urteil des Landgerichts Bonn zeigt: Für die Täterschaft des Angeklagten sprach im Wesentlichen die Wiedererkennung durch den Tatortzeugen C. […]


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert