Allgemein | Kaarst | Medizinrecht

Wenn die Behandlungsfehlerfrage durch ein Gericht geklärt werden soll

Rechtsanwältin Verena Daniels am 30. April 2015

Welches Gericht ist zuständig? Örtlich zuständig ist bei einem Streitwert von nicht mehr als 5.000 EUR das Amtsgericht am Wohnsitz des Beklagten (also des Arztes oder des Krankenhauses). Liegt der Streitwert darüber, ist das Landgericht zuständig.

Sind Fristen zu beachten?

Es gilt die regelmäßige Verjährungsfrist von drei Jahren. Sehen Sie dazu die Frage Können meine Ansprüche verjähren?

Wie hoch sind die Kosten für ein Verfahren?

Die Verfahrenskosten richten sich nach der Höhe des geltend gemachten Schmerzensgeld- und Schadensersatzanspruchs. Wir rechnen Ihnen die Verfahrenskosten gerne im Einzelfall unverbindlich und kostenlos aus.

Wer übernimmt die Kosten des Verfahrens?

Das sogenannte Prozessrisiko trägt der Kläger, also der geschädigte Patient. Gewinnt er die Klage, dann hat der Arzt oder das Krankenhaus diese Kosten zu erstatten. Wenn eine Rechtsschutzversicherung besteht, die das sogenannte Heilwesenrisiko abdeckt, trägt diese alle Kosten, auch im Falle des Unterliegens.

Kann sich das auch jemand leisten, der nur ein geringes Einkommen hat?

Bei geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, dass der Staat im Rahmen der Prozesskostenhilfe die Kosten übernimmt. Sehen Sie dazu die Frage Wann übernimmt der Staat die Anwaltskosten?

Wann raten Anwälte zu einem Klageverfahren?

Wir im Arzthaftungsrecht erfahrene Anwälte versuchen zunächst, sich außergerichtlich mit der Haftpflichtversicherung des Arztes bzw. des Krankenhauses zu einigen. Dieser Weg ist in 70% der Fälle erfolgreich. Muss geklagt werden, ist der Ausgang des Verfahrens schwer vorhersehbar. Die meisten Richter orientieren sich an der Einschätzung des vom Gericht beauftragten Gutachters.

 

Sollten Sie Fragen zu den vorstehenden Themen haben, sprechen Sie uns gerne an!

Wir freuen uns auf Sie!

 
Kontakt:
 
Rechtsanwältin Verena Daniels
 
Kostenlose Sofort-E-Mail an Rechtsanwältin Verena Daniels
Tel. 02131/9665-55
 

Rechtsberatung:

Beiträge und Kommentare geben die persönliche Auffassung der jeweiligen Autoren wieder, die nicht unbedingt der Auffassung der Breuer, Klingen, Goldkamp Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB oder der herrschenden Rechtsprechung entspricht. Sie dienen lediglich der Information und Diskussion, d.h. stellen keine Rechtsberatung dar und dürfen nicht als Entscheidungsgrundlage in konkreten Rechtsfällen verwendet werden.