Medizinrecht

Medizinrecht

Schmerzensgeld: Kniefraktur nach Rodelunfall

Rechtsanwalt Tobias Freymann am 15. Januar 2024

OLG München, Urt. v. 23.02.2022, Az.: 7 U 1195/21 Schmerzensgeld: 15.000,00€ Hintergrund: Der Beklagte fuhr mit einer Zeugin auf einem Schlitten bergabwärts in Richtung See. Dabei sah er den Kläger vor sich den Berg aufsteigen. Er wollte ihm ausweichen und bremste, allerdings kam es dennoch zu einer Kollision. Folge von der Kollision war eine Kniefraktur […]

Medizinrecht

Schmerzensgeld: Produkthaftung bei Einbau einer fehlerhaften Hüftgelenksprothese

Rechtsanwalt Tobias Freymann am 30. Januar 2023

OLG Karlsruhe, Urt. v. 08.06.2020, Az.: 14 U 171/18 Schmerzensgeld: 25.000,00 € Produktfehler: Dem Kläger wurde eine Hüftgelenksendoprothese mit erhöhtem Metallabrieb eingebaut. Hintergrund: Die „defekte“ Prothese führte zu Osteolysen (also: erhöhter Knochenabbau) am Trochanter major (obere Außenseite des Oberschenkelknochens). Deshalb wurde eine Operation zum Wechsel der Prothese notwendig. Für die Bemessung des Schmerzensgeldes war für den Senat […]

Medizinrecht

BGH verändert Rechtsprechung zu Schockschäden

Rechtsanwalt Tobias Freymann am 13. Januar 2023

Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung können psychische Störungen von Krankheitswert eine Gesundheitsverletzung darstellen, die u.a. im Sinne des § 823 Abs. 1 BGB einen Anspruch auf Schmerzensgeld auslösen können. Diese Rechtsprechung ist insbesondere im Bereich sog. „Schockschäden“ relevant. Hierbei geht es um Fälle seelischer Erschütterungen wie Trauer oder seelischen Schmerzes, denen Betroffene beim Tod oder einer schweren […]

Medizinrecht

Schmerzensgeld: OP-Besteck in Kniegelenk verblieben

Rechtsanwalt Tobias Freymann am 25. Oktober 2022

Verbleib einer abgebrochenen Trokarspitze im Kniegelenk des Operierten

Medizinrecht

Schmerzensgeld bei nicht erkanntem Darmkrebs aufgrund unterlassener Darmspiegelung

Rechtsanwalt Tobias Freymann am 5. Oktober 2022

OLG Braunschweig, Urt. v. 12.04.2019, Az.: 9 U 129/15 Schmerzensgeld: 70.000,00 € Behandlungsfehler: Verkennung von Darmkrebs aufgrund nicht durchgeführter Darmspiegelung Hintergrund: Bei der Bemessung des Schmerzensgeldes berücksichtigte das Gericht, dass der behandelnde Arzt, trotz zum Teil heftiger Blutungen aus dem Anus, lediglich Hämorrhoiden und eine Analfissur diagnostiziert hatte. Weitere Untersuchungen, insbesondere eine Darmspiegelung, unterließ dieser gänzlich. Erst […]


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert